Gut Leben im ländlichen Raum – Strukturwandel

GUT LEBEN IM LÄNDLICHEN RAUM

Strukturwandel

Die Hälfte der Hessischen Bevölkerung lebt im ländlichen Raum auf 80 % der Landesfläche. Der demografische Wandel bringt neue Herausforderungen. Um dem entgegen zu wirken und die Region attraktiv zu gestalten,

ist es notwendig, dass

  • es weiterhin eine gute, wohnortnahe ärztliche Versorgung gibt.
  • auch das Land gut mit dem ÖPNV erschlossen wird. Die Hälfte der Bevölkerung hat kein Auto und ist auf ein gutes Angebot angewiesen. Derzeit sind die finanziellen Rahmenbedingungenn aber so, dass das Angebot kaum erhalten bleiben kann. Hier müssen Bund und Land wieder in die Plficht genommen werden.
  • der Landkreis wie geplant in zwei Jahren flächendeckend an das Breitbandnetz angeschlossen wird
  • wir auch im Alter gut Leben können. Und zwar nicht in großen Heimen sondern wohnortnah in kleinen Einrichtungen
  • es ein vielfältiges attraktives Kulturangebot gibt.
  • ehrenamtliches Engagement gefördert wird. Hier gibt es ein großes Potenzial, ob bei den Rettungs- und Hilfsorganisationen, im Sport, im kulturellen Bereich oder in den zahlreichen sozialen Projekten.

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar

  1. Dieter Müller

    Hallo Sandra,

    die Argumente zum Thema „gut leben im ländlichen Raum“ teile ich uneingeschränkt.

    Ich vermisse jedoch, nicht nur unter der Überschrift Strukturwandel, einige Anmerkungen zur Landwirtschaft.

    Ein ländlicher Raum, der zukünftig gänzlich ohne Bauernhöfe sein soll, ist
    nicht nur für mich unvorstellbar.

    Du weißt, dass es auch Politiker/innen, in diversen
    Parteien gibt, die diesen Zustand vorantreiben.

    Aber gerade das Wahlprogramm der Grünen spricht doch eigentlich eine andere Sprache.

    Auch mein persönlicher Eindruck von Dir passt nicht so ganz zu dem Ausklammern der Landwirtschaft in diesem Statement.

    Ich würde mich daher über eine Ergänzung/Veränderung oder vielleicht eine schriftliche oder telefonische Begründung freuen.

    Telefonisch bin ich unter der Nr. 06421/972064 bzw. mobil unter 0170 5820659 erreichbar.

    Viele Grüße

    Dieter Müller