Geburtshilfe in Biedenkopf muss erhalten bleiben

Die Kreistagsfraktionen von CDU, Bündnis’90/Die Grünen und Freien Wählern setzen sich mit Nachdruck für den Erhalt der Geburtshilfestation im Biedenkopfer DRK- Krankenhaus ein und werden das Thema in den Kreistag einbringen.

„Schon seit einigen Jahren verfolgen wir im Landkreis die Fortentwicklung unseres Landkreises hin zur ‚Gesundheitsregion Marburg- Biedenkopf‘. Der Erhalt und die Zukunftssicherung der bestehenden Angebote in den heimischen Krankenhäusern ist dabei natürlich ein wichtiger Baustein. Wir werden uns mit Nachdruck, vor allem auch ‚hinter den Kulissen‘, für den Erhalt der Geburtshilfestation einsetzen.“, so Werner Waßmuth, Vorsitzender der CDU- Kreistagsfraktion.

Auch Landrat Robert Fischbach und der erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern sind aktiv geworden und werden in den kommenden Tagen einen ‚Runden Tisch‘ mit allen Verantwortlichen einberufen: „Wir unterstützen ausdrücklich die Initiativen von Landrat Fischbach und Dr. McGovern und sehen im ‚Runden Tisch‘ eine Chance, die Geburtshilfe- Station zu retten. Wenn überhaupt, können wir das nur gemeinsam schaffen.“, so Sandra Laaz, Fraktionsvorsitzende der Grünen.

Er sei beeindruckt, so Jürgen Reitz, der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Kreistag, wie viele Menschen bereit seien sich für den Erhalt der Abteilung einsetzen. „Die Beteiligung aus der Bevölkerung sei überwältigend. Hoffentlich können wir gemeinsam etwas erreichen“, so Reitz.

Werner Waßmuth, Sandra Laaz, Jürgen Reitz

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.